«

»

Sep 13

Penn Spinfisher SSV 3500

 
Seit mehr als 50 Jahren ist die Spinfisher weltweit die erfolgreichste Stationärrollen-Serie von Penn. Welche Rolle kann schon damit aufwarten, an aktuell 95 IGFA-Weltrekorden beteiligt zu sein ?
Die neue SSV-Serie ist das nochmals verbesserte Nachfolgemodell der SSM und ich möchte euch daraus heute die kleinste Rolle – die neue Penn Spinfisher SSV 3500 – vorstellen.
 
Beschreibung des Herstellers:
 
Mit Ihren 8 Spin- und 3 Freilaufmodellen bietet die Spinfisher V für nahezu alle Bereiche der Süß- und Salzwasserangelei die passende Rolle.
 
Alle SSV Rollen sind mit dem neuen, besonders kraftvollen „Sealed Slammer Drag System“, sanft anlaufenden HT-100 (TM) Bremsscheiben, einem robusten Metallgehäuse und einem wasserdicht abschließenden Gehäusedeckel ausgestattet.
Stark und zuverlässig – die neue PENN Spinfisher V-Serie!
 
+ Gehäuse, Seitendeckel und Rotor aus Metall
+ Messing-Ritzel
+ Geschütztes, übergroßes HT-100 Bremssystem
+ 3-fach fixierte Achse aus Edelstahl
+ 6 Kugellager
+ Verbesserte Getriebeübersetzungen
+ Hauptantriebsrad aus einer Zink/Aluminium Legierung
+ Wasserdichtes Gehäuse
+ Automatisches Bügelfeder-System bei allen Modellen
+ Metallspule für Mono und Geflechtschnüre mit Füllstandsringen
+ Schnurfassung 360m 0,20er
+ Übersetzung 6,2:1
+ Gewicht 379 gr
+ Bremskraft 9kg
 
Der Lieferumfang ist schnell beschrieben: Im Karton befindet sich die Rolle (ohne Ersatzspule) sowie die Ersatzteilliste / Explosionszeichnung.
 
Das bewährte Penn-typische Design in schwarz-gold wurde auch bei der neuen Spinfisher übernommen und harmoniert sehr gut mit der schwarz-goldenen Overseas-Rutenserie.
 

 

Nimmt man die Rolle in die Hand, vermittelt sie ein Gefühl von Robustheit, Qualität und Stärke. Alles erscheint massiv und etwas überdimensioniert, angefangen von der Bremse bis zur Kurbel. Trotzdem wiegt die Rolle gerade mal 379 Gramm.

 
Die sehr groß dimensionierte und fein dosierbare Bremse (HT100™ Bremssystem) liegt vor Schmutz und Salz geschützt unter dem Rotor und bringt eine Bremskraft von 9kg auf die Schnur …
 

 

Das große kugelgelagerte Schnurlaufröllchen sorgt für einen reibungslosen und verschleißarmen Schnureinzug bzw. –Abzug beim Drill.

 

 
Die eloxierte Alu-Metallspule fasst 360 Meter 0,20er. Am Wickelbild gibt es absolut nichts auszusetzen, das patentierte „Levelline™“ Spulenhub-System verrichtet gute Arbeit … auf der Spule sind Füllstandsringe angebracht, jeweils 100m pro Ring – dies ist jedoch nur bei Verwendung der angegebenen 20er Schnur eine Hilfe. Ebenfalls neu ist der stabile Airbail-Schnurfangbügel in schwarz …

 

 

 

Der stabile Kurbelgriff mit großem griffigem Knauf liegt gut in der Hand und wird mit einem Gewinde ein- bzw. ausgedreht – hält bombenfest und arbeitet ohne jegliches Spiel …

 

 
Die inneren Werte der Spinfisher sind aber das Wesentliche. Hinter dem wasserdicht schließenden Gehäusedeckel befindet sich die 3-fach am Getriebe fixierte stabile Edelstahlachse sowie das robuste Zink-Alu-Antriebsrad – wie alle Komponenten dieser Rolle stark und robust gearbeitet …
 

 

 
Ich bin ein Fan der robusten und fast „unkaputtbaren“ Penn-Rollen. Slammer und Slammer Liveliner leisten mir bereits gute Dienste auf Grund- und Karpfen- / Wallerruten. Die Spinfisher SSV soll im Salzwasser von Ostsee und Nordsee zum Einsatz kommen und ihren Dienst auf einer Penn Overseas Spin verrichten.

 

 
Fazit: Penn bleibt seiner Linie treu: Mit der Penn Spinfisher SSV 3500 erhält man eine kompakte Rolle, die komplett auf Stärke und Zuverlässigkeit ausgelegt ist und für viele Angelmethoden in Süß- und Salzwasser geeignet ist.

 

 
Zu einem annehmbaren Preis wird sie zweifellos die Erfolgsserie der alten SSM fortsetzen. Nicht nur die Meeresangler werden an ihr Gefallen finden, auch für den Einsatz beim Grund-, Karpfen- und Wallerangeln ist sie je nach Modell bestens geeignet …
 
ao-banner3
 
Weitere interessante Beiträge rund um den Angelsport findet ihr in unserem

Zur Werkzeugleiste springen