«

»

Jan 01

Frühstücksfleisch

Es gibt wohl keinen besseren Köder für Döbeln/Aiteln der aus der Dose kommt, als das Frühstücksfleisch im Herbst.
Barben und Rotaugen lassen es sich auch gerne schmecken.

Vorteil
– in der geschlossenen Dose sehr lange haltbar
– gutes Eigengewicht, lässt sich weit werfen (Siehe Tipp)
– auch für den Hunger des Angler´s geeignet

Nachteile
– nicht gerade billig (je nach Hersteller)

Montage
Kleine Stücke mit der Ködernadel aufziehen.
Man kann es am Drilling aber auch auf einen Einzelhaken aufziehen, je nach Größe der Stücke eignen sich Haken ab der Größe 10.

Tipp
Wer Probleme mit dem Halt am Haken hat, sollte im Hakenbogen ein Stück eines Blattes oder Grashalms einlegen, gegen das der Köder drückt und es so einklemmt.

Es ist auch möglich, die Würfel schon zu Hause zuzuschneiden. Dann können sie kurz angebraten werden. So werden sie fester und riechen intensiver. Wer das Frühstücksfleisch gut kühlt oder es gar einfriert, wird ebenfalls beim Werfen weniger Probleme bekommen.

Hanns

Zur Werkzeugleiste springen