«

»

Jan 01

Mehlwurm – Zophobas

 

 

 

 

 

Mehlwürmer und Zophobas sind fängige aber oft nicht beachtete Naturköder. Der Zophobas ist der große Bruder des Mehlwurmes. Hier werden beide vorgestellt. Das Bild zeigt einen Zophobas

Der Mehlwurm

Lebensweise:
Der Mehlwurm ist in freier Natur im verfaulenden Holz, Mulm und verlassenen Vogelnestern
;in menschlicher Umgebung in Getreideprodukten, zu finden
Der Mehlwurm ist eine nachtaktive Larve. Die Nahrung besteht aus stärkehaltigen Nahrungsmitteln -Getreideprodukten- verschmäht aber auch frisches Grün nicht, welche er mit seinen Beißwerkzeugen zerkleinert und dann frißt.
Der Chitinpanzer wächst nicht mit, so daß sich der Mehlwurm während seines Wachstums öfters häutet.

 

Beschaffung:
Kaufen beim Angelgerätehändler, in der Zoo-/Kleintierhandlung oder selbst züchten.
Die Zucht selbst ist recht einfach – in den einschlägigen Tierfutterfachmärkten und Zeitschriften gibt ausführliche Anleitungen.

 

Hälterung-Aufbewahrung:
In einem gut belüfteten Behältnis, mit einem Bodenbelag aus Getreideprodukten (Getreide, Haferflocken, Gries,
Kleie etwas frisches Grün) Und einer Eierpappe als Versteck und zum Klettern , bleibt der Mehlwurm kühl 6- 8 Grad Cel. gehalten, bis zu einem Jahr eine Larve. Bei normaler Hälterung-Aufbewahrung -ab 12 Grad Cel. – verpuppt sich die Larve nach 2 – 3 Monaten.
Das Behältnis sollte alle 14 Tage gereinigt werden, wobei alle Larven ausgesammelt und das komplette Futter erneuert wird.

 

Köder für
Der Mehlwurm eignet sich in allen Stadien seines Wachstums als Köder.
Mehlwürmer eignen sich zum Fang von Forelle , Brasse, Rotfeder ,Rotauge, Döbel –eigentlich für jede Weißfischart.

 

am Haken
Mehlwürmer werden an der feinen Posemontage -14 – 16 Haken- oder mit der Grundmontage auftreibend angeboten.
Der Haken sollte in der Mitte des Köders angebracht werden, so hält
er besser.
Da Mehlwürmer einen recht festen Chitinpanzer haben, eignen sie sich auch für die Stonfo – Befestigungsmethode.

Die Stonfomethode – an einem doppelten Gummiring befetigter Köder

 

Besonderheiten
Mehlwürmer können als Krankheitsüberträger – bei Verzehr – den Zwergbandwurm auf den Menschen übertragen

Zophobas

 

 

Allgemeines
Die Zophobas sind fast gleich mit den Mehlwürmern, nur mit dem kleinen Unterschied das sie deutlich grösser und viel Aktiver sind als die Mehlwürmer.

Zielfisch
Mit Zophobas kann man die gleichen Fische fangen wie mit dem mehlwurmoder der Made wie z.B
– Rotaugen / Rotfedern
– Lauben
– Brassen
– Döbeln / Aiteln
– Haseln
eigentlich alle Weissfischarten. Aber auch nicht zu unterschätzen beim Forellenfischen

Vorteile
– in „fast“ jedem Zoogeschäft erhältlich
– 2- 3 Zophobas, Top Köder an der Wasserkugel beim Forellenfischen am Bach
– man kann mit allen „Entwicklungsstationen“ des Zophobas angeln

Nachteile
– sehr „zerbrechlich“
– nicht gerade billig

Methoden & Montagen
Zum Angeln verwendet man Haken der Größen 12 bis 16. Am besten bietet man den Zophobas an der feinen Posenmontage an. Man kann mit dem Zophobas genauso fischen wie mit Maden & Castern

Tipp
Zophobas sollte man in einem gut belüfteten Behälter aufbewahren. Man gibt ihnen etwas saubere Kleie, Zeitungspapier oder Hafermehl zu fressen. Die Temperatur sollte immer gleich bleiben.
Zophobas sollten immer durch eines der Mittelsegmente aufgeködert werden, denn dort ist die Haut am zähesten.

Allgemeines
Die Zophobas sind fast gleich mit den Mehlwürmern, nur mit dem kleinen Unterschied das sie deutlich grösser und viel Aktiver sind als die Mehlwürmer.

Zielfisch
Mit Zophobas kann man die gleichen Fische fangen wie mit der Made wie z.B
– Rotaugen / Rotfedern
– Lauben
– Brassen
– Döbeln / Aiteln
– Haseln
eigentlich alle Weissfischarten. Aber auch nicht zu unterschätzen beim Forellenfischen

Vorteile
– in „fast“ jedem Zoogeschäft erhältlich
– 2- 3 Zophobas, Top Köder an der Wasserkugel beim Forellenfischen am Bach
– man kann mit allen „Entwicklungsstationen“ des Zophobas angeln

Nachteile
– sehr „zerbrechlich“
– nicht gerade billig

Methoden & Montagen
Zum Angeln verwendet man Haken der Größen 12 bis 16. Am besten bietet man den Zophobas an der feinen Posenmontage an. Man kann mit dem Zophobas genauso fischen wie mit Maden & Castern. Sie eigenen sich ebenfalls für die Stonfobefestigungsmethode

Tipp
Zophobas sollte man in einem gut belüfteten Behälter aufbewahren. Man gibt ihnen etwas saubere Kleie, Zeitungspapier oder Hafermehl zu fressen. Die Temperatur sollte immer gleich bleiben.
Zophobas sollten immer durch eines der Mittelsegmente aufgeködert werden, denn dort ist die Haut am zähesten.

 

Herbert

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen