Kategorienarchiv: Fischdatenbank

Sep 05

Angler Online auf Facebook

Neben den Informationen auf unserer Facebook-Seite findet ihr ab sofort auch die Angler Online Gruppe. Hier findet ihr aktuelle Berichte und Neuigkeiten aus der Angelwelt, Erlebnisse rund ums Angeln, Fangerfolge, interessante Tipps und Tricks zu allen Angelmethoden und noch vieles mehr. Bei uns findet ihr Antworten auf eure Fragen. Erfahrene Angler im Team und in …

Weiter lesen »

Apr 24

Welse – Fressmaschinen in unseren Gewässern ?

  Als größter Süßwasserfisch Europas wird der europäische Wels (Silurus glanis) oftmals als unersättliche Fressmaschine beschrieben und hat angeblich einen vernichtenden Einfluss auf alle anderen Fischarten des Gewässers. Ich möchte versuchen, dies einmal anhand einiger Beschreibungen und Fakten zu relativieren.

Weiter lesen »

Mrz 05

Der Hecht (Esox lucius)

    Wir möchten euch heute diesen sehr interessanten und bei vielen Anglern sehr begehrten Raubfisch etwas näher vorstellen. Der Hecht gehört zur Familie der Hechte (Esocidae) und ist im Süß- und Brackwasser auf der gesamten nördlichen Erdhalbkugel anzutreffen. Er liebt stille oder nicht zu schnell fließende Gewässer und hier vor allem die wärmeren Uferzonen …

Weiter lesen »

Feb 26

Neunstachliger Stichling (Pungitius pungitius)

Ein kleiner Fisch ist der Pungitius pungitius, mit einer Durchschnittslänge von 60 mm.Deshalb auch Zwerg oder kleiner Stichling genannt. Erkennungsmerkmale am Wasser auszumachen ist schon eine kleine Herausforderung somit.

Weiter lesen »

Sep 03

Kaulbarsch / Gymnocephalus cernua

Die Größe des Kaulbarsches beträgt 10-15 cm. Größere Exemplare sind eher selten anzutreffen.

Weiter lesen »

Aug 26

Die Bachforelle

  Die Bachforelle (Salmo trutta fario) besiedelt vorwiegend schnellfließende Bäche und Flüsse aber auch klare Seen. Sie liebt sauerstoffreiches kühles Wasser, am liebsten mit kiesigem oder sandigem Untergrund.

Weiter lesen »

Feb 18

Huchen

Der Huchen (Donaulachs, Rotfisch-lat. Hucho hucho)  gehört zur  Familie der Salmoniden und ist der größte, ständig im Süßwasser lebende Lachsfisch. Der Huchen sowie der Taimen (eine andere in Sibirien vorkommende  Huchenart ) sind eine vom Aussterben  bedrohte Fischart. Durch Nachzüchtung und Besatzmaßnahmen konnte der Bestand  gefestigt werden.

Weiter lesen »

Jan 15

Liste der Fische in der Datenbank

Fischart lat. Name zur Beschreibung Aal Anguilla anguilla Beschreibung Äsche Thymallus Beschreibung Atlantischer Lachs Salmo salar Beschreibung Bachsaibling Salvelinus fontinalis Beschreibung Barbe Barbus barbus Beschreibung Barsch Perciformes Beschreibung Brasse, Brachsen, Blei Abramis brama Beschreibung Döbel Leuciscus cephalus Beschreibung Dorsch Gadiformes Beschreibung Dreistachliger Stichling Gasteroteus aculeatus Beschreibung Flunder Platichthys flesus Beschreibung Forellenbarsch Micropterus salmoides Beschreibung Güster …

Weiter lesen »

Jan 15

Aal / Anguilla anguilla

Der Aal mit seinem schlangenähnlichen Körperbau und dem aussergewöhnlichen Geruchsvermögen ist ein Fisch, der auch heute noch so manches Geheimnis birgt. Seine Flexibillität und Anpassungsfähigkeit ist legendär.

Weiter lesen »

Jan 15

Aesche / Thymallus

Für viele Fliegenfischer ist die Äsche einer der schönsten und reizvollsten Fische überhaupt.

Weiter lesen »

Jan 15

Atlantischer Lachs / Salmo salar

Der Lachs ist wohl der bekannteste Fisch der Gattung Salmo, der er wohl auch den Namen gab. Früher muß dieser anadrome Wanderfisch in unseren Breiten ein Massenfisch gewesen sein, durch Überfischung, Wasserverschmutzung und Verbauung der Flüsse ist er jedoch bei uns fast völlig verschwunden gewesen, es gibt heute wohl keinen echten einheimischen Stamm mehr.

Weiter lesen »

Jan 15

Bachsaibling / Salvelinus fontinalis

Der Bachsaibling ist kein originaler Europäer. Im Gefolge der Regenforelle wurde er bei uns eingebürgert. In seiner ursprünglichen Heimat Nordamerika nimmt er die Stelle der dort nicht vorkommenden Bachforelle ein.

Weiter lesen »

Jan 15

Barbe / Barbus barbus

Barben sind typische Flussfische, die meist gesellig über steinigem, kiesigen Flussgrund leben, wobei sie dieser Region unserer Gewässer auch den Namen „Barbenregion“ gegeben haben, da sie dort den Leitfisch darstellen.

Weiter lesen »

Jan 15

Barsch / Perciformes

Der Barsch ist namensgebend für eine weltweit verbreitete Fischfamilie. In unseren Gewässern sind heimisch: Barsch, Zander, Kaulbarsch, Schrätzer, Streber und Zingel. Stellenweise kommen auch diese nicht heimischen Arten vor: Schwarzbarsch, Forellenbarsch und Sonnenbarsch. Der Flussbarsch ist, wie der Zander ein geschätzter und schmackhafter Speisefisch.

Weiter lesen »

Jan 15

Brasse, Brachsen, Blei / Abramis brama

Die Brasse oder auch die Brachse oder der Blei genannt ist ein den Boden der Gewässer bewohnender Schwarmfisch.

Weiter lesen »

Jan 15

Döbel / Leuciscus cephalus

Der Döbel ist ein weit verbreiteter Angelfisch in unseren Gewässern. Man bezeichnet ihn auch als Dickkopf, was seiner launigen Art durchaus gerecht wird. Viele Angler sehen ihn als minderwertigen Fisch, was ihm aber Unrecht tut. Sowohl anglerisch, als auch kulinarisch ist er durchaus eine wertvolle Art.

Weiter lesen »

Jan 15

Dorsch / Gadiformes

Der Lieblingsfisch für Meeresangler, ob vom Ufer mit Brandungsangeln, mit Blinkern oder Wobblern, Fliegen, vom Boot mit Pilker oder Naturködern, für jeden ist was dabei. Bellybootfischen vor Fehmarn oder Pilken am Gelben Riff, Fjordangeln in Norwegen oder Brandungsfischen in Dänemark. Jeder träumt mal von seinem Monsterdorsch bei dem die Rute fast am Brechen ist, die …

Weiter lesen »

Jan 15

Dreistacheliger Stichling / Gasteroteus aculeatus

Mit einer Größe von 4-8 cm ist der Stichling ein Winzling.

Weiter lesen »

Jan 15

Europäische Forelle / Salmo trutta

Die Fischgruppe der Salmoniden ist eine entwicklungsgeschichtlich recht junge Fischgruppe, das zeigt sich in der geringen Differenzierung der einzelnen Arten, verfügen sie doch über viele Gemeinsamkeiten, sei es in der Lebensweise oder im Körperbau.

Weiter lesen »

Jan 15

Flunder / Platichthys flesus

Flundern sind gesellige und bodenorientierte Fische. Tagsüber graben sie sich oft im Sand ein. Hinsichtlich der Salzkonzentration sind Flundern sehr Anpassungsfähig, sie kommen häufig in Flußmündungen und im Brackwasser vor und ziehen im Sommer bis in die Mittelläufe von Flüssen.

Weiter lesen »

Jan 15

Forellenbarsch / Micropterus salmoides

Der Forellenbarsch besitzt einen legendären Ruf. Es gibt viele Gründe wo drin dies liegen könnte. Zum Beispiel seine unglaubliche Kampfkraft und Stärke im Drill, oder seine eleganten Sprünge. Kurz gesagt: Er ist für viele der perfekte Fisch zum Spinnfischen. Viele Angler wünschten sich deshalb, dass man ihn auch ihn Mitteleuropa finden könnte.

Weiter lesen »

Jan 15

Grasfisch / Ctenopharyngodon idella

Der Grasfisch, auch Graskarpfen genannt, zählt zu den Neozoen, also zu den eingeschleppten und eingewanderten Tierarten. Mit den Karpfen (Cyprinius) ist er trotz seines eingebürgertem Namens nicht näher verwandt.

Weiter lesen »

Jan 15

Gründling / Gobio gobio

Die  Größe liegt bei  beim Gründling bei 10-15cm. Grössere Exemplare sind eher selten und grenzen an 20 cm.

Weiter lesen »

Jan 15

Güster / Blicca bjoerkna

Der Güster kann leicht mit der Brasse verwechselt werden, da er ihr recht ähnlich sieht, jedoch bleibt er wesentlich kleiner.

Weiter lesen »

Jan 15

Hecht / Esox lucius

Der Hecht ist einer der beliebtesten Raubfische der Angelschaft. Mit seinem perfekt an die Jagd angepassten Körper erreicht er während des Zustossens unvorstellbare Geschwindigkeiten. Sein Vorkommen erstreckt sich auf fast alle Gewässer Europas. Aber auch in Nordamerika und in Asien ist er beheimatet.

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

Zur Werkzeugleiste springen