«

»

Jan 15

Dreistacheliger Stichling / Gasteroteus aculeatus

Mit einer Größe von 4-8 cm ist der Stichling ein Winzling.3 starke Stacheln am Schuppenlosen Körper vor der Rückenflosse. Kleine Knochenplatten schützen ihn.Der Stichling ist in weiten Teilen Europas verbreitet. Anzutreffen ist er in nahezu allen sauerstoffreichen Gewässern.

die Fortpflanzungszeit ist März bis Juni. Das Männchen baut ein Nest und lockt ein oder zwei Weibchen dazu ihre Eier darin abzulegen (90-450 Eier). ( Nach 5-10 Tagen schlüpfen die jungen die vom Männchen gut bewacht werden. Der Stichling wird nicht älter als 4 Jahre. Der Stichling ernaährt sich meist von Wirbellosen Tieren, Schnecken,Würmern und sehr kleinen Fischen. Auffällig ist die Farbe des Dreistachligen Stichlings im Brutkleid (männl.)

Weitere Stichlinge aus der Familie Gasterosteidae.

Generell kommen die Gasterosteiden in Europa,Nordamerika und Asien vor. Anzutreffen sind sie im Brackwasser,Meer, Flußmündungen sowie allen Süßgewässern mit Ausnahme von schnell fließenden Gewässern. Gasterosteiden sind alle seitlich platt. Ihre Bauch und Rückenflossen sind gut ausgebildet. Sie haben zwei Rücken und Bauchflossen. Vor der ersten Rückenflosse stehen  die erwähnten Stacheln. Die ersten Bauchflossen sind durch die Dornen gut sichtbar. Die Stichlinge sind Schuppenlos und von gelegendlichen knöchernden Platten bewehrt. Das maul und die Zähne sind  klein gehalten. Im Vergleich zu seiner Größe ist der Stichling sehr Angrifflustig und mutig. Nach der Laichzeit  vertreibt das Männchen das Weibchen und verteidigt die brut und übt Nestpflege. Im europäischem Gewässer finden wir drei Arten von Stichling. Die vierte Art findet Spinachia spinachia findet man im maritimen Gewässer, genannt den Meerstichling.

Zur Werkzeugleiste springen