«

»

Sep 03

Kaulbarsch / Gymnocephalus cernua

Die Größe des Kaulbarsches beträgt 10-15 cm. Größere Exemplare sind eher selten anzutreffen.

Die zusammenhängende Rückenflosse ist nur in sich  in zwei Formen gegliedert, also im Ganzen zu sehen.  Anzufinden sind 35-40 Schuppen entlang der Seitenlinie. Leicht gepunktet sind die Weibchen  während  die Männchen  meist dunkler und Farbenfroher sind als die Rogner. Am Kiemendeckelrand befindet sich ein Stachel der in Richtung Rückenflosse zeigt, mehrere Stacheln sind am Vorkiemendeckel zu entdecken. Anzufinden ist der Kaulbarsch in eher ruhig fließenden Gewässern und Seen in Europa. Die Fortpflanzung ist vom April bis Mai. Der Kaulbarsch laicht zwischen Kraut und Steinen ab,die Brut schlüpft nach ca. 9-12 Tagen. Nach 2-3 Jahren sind die Jungen  als Adult herangereift.  Er ernährt sich von Weichtieren, Krebsen, Jungfischen und Insektenlarven. Der Kaulbarsch ist  bei uns nicht von Wirtschaftlicher Bedeutung. Wird dennoch gern als Köder für Raubfisch benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen