«

»

Jan 11

Anleitung für ein Boilierig

Hier möchte ich ein wenig mit Text und Bildern dokumentieren, wie man sich ein Vorfach für das Karpfenfischen selbst herstellt. Denn ich glaube, dass es die meisten nicht praktizieren, weil ihnen vielleicht das Wissen fehlt. Aus diesem Grund denke ich mir, ist es nicht verkehrt die Vorfächer zu zeigen

Das normale Boilievorfach:

Ich möchte nicht mein Material, was ich benutze nennen, um kein Materialhersteller hervorzuheben. Es sollte kein Problem sein, dieses auf dem Bild1 zu sehende Material, über den Händler seines Vertrauens, mit ein wenig Beratung zu bekommen. Nur so viel zum Material, was ich benutze.

1. Weiches material beim normalen Vorfach, mit 25 lbs und bei Vorfächer für PopUp´s ein deutlich steiferes.
2. Wirbel der Gr.6 je nach Hersteller.
3. Haken der Gr. 1/0 und Gr. 1 bis 3 doch zu 75% die Gr.1

Material

So nun zur Herstellung des Vorfaches:

Die von mir genutzten Vorfächer, haben eine Länge von 15cm bis 25cm je nachdem, wie die Karpfen oder die Gegebenheiten des Gewässers es zulassen.

Wir beginnen, mit dem abschneiden eines 30cm langen Stücks Vorfachmaterial von der Rolle.

An einer Seite wird ein Schlaufenknoten gemacht.

Schlaufenknoten

Nun wird das andere Ende durch die Öse des Hakens gezogen, so das der Abstand des Schlaufenendes bis zum Hakenbogen 3cm beträgt.

Jetzt gehen wir her und es wird an der Öse eine Knotenlose Verbindung gemacht.

Knotenlose Verbindung

Um die Hakenseite abzuschließen, kommt noch der Schutzschlauch drauf.

Nun die andere Seite, wo wir mit dem durchführen des Vorfachmaterials am Wirbel beginnen.
Damit es so aussieht wie auf dem Bild6, so benutzen wir den Knoten. Siehe Hier.Knoten

Möchte man den Abstand zwischen Boilie und Hakenbogen der in der Regel zwischen 8 und 15mm liegt verändern, weil z.b. wenn ein kleineres Boilie verwendet wird, so dreht man das Haar so lange um den Haken, bis der gewünschte Abstand erreicht wird.

Hier nun das fertige Vorfach.

Achim

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen