«

»

Jan 12

Für Karpfen- Anfänger / Inline- Montage

Welche Montage?
Dabei sollte man sich überlegen an welchem Gewässer und mit welchen Gegebenheiten man klar kommen muss, weil es nicht unwichtig ist ob man nun am Ufer, oder aber in der Ferne angeln möchte. Auch die Bodenstruktur ist ein Kriterium bei der Auswahl einer Montage. Die Auswahl einer Montage ist sehr wichtig.

Mein Tipp:

Inline Montage – Helikopter-Montage – Safety Bolt Rig

Mit diesen Montagen liegt Ihr schon ganz richtig.

Die hier vorgestellten sind Inline-Montagen

Die Inline Montage ist mein Favorit unter den Montagen, weil ich sie mit Hilfe eines Stoppers im Handumdrehen zu einer Fest- oder Laufblei -Montage umbauen kann. Ich benutze diese für alle meine Ansitze. Ob nun mit Pop Up oder sehr kurzem Vorfach, ist sie eindeutig mein Favorit. Diese Montage kann man sehr gut auf Weite bringen und die Form des Gewichtes lässt eine Verwicklung der Schnur mit dem Blei kaum zu.

Zu den Montagen möchte ich noch erwähnen dass ihr einfach mal mit diesen werfen solltet um ein Gefühl dafür zu bekommen und lernt Schnurverwicklungen zu vermeiden. Viele haben z.B. den Dreh nicht raus und meinen es liege an der Montage wenn die Schnur sich verwickelt. Also üben und herausfinden welches Bleigewicht man mit welcher Wucht durchziehen kann usw.

Folgendes Material wird benötigt:

1. Wirbel, 2. Stopper, 3. Fox Horizon Inline Lead, 4. Gummiperle um die 6mm, 5. Antitangle-Blei mit Flügel und Hartrohr, 6. Fox Tinted Rig Tube + Fox Horizon Inline Lead

Die Anleitung:

1. Sehr einfach, günstig und gut

Material: Einen Stopper (siehe Bild2), ein Blei (siehe Bild5), eine Gummiperle (siehe Bild4), ein Rig (siehe Bild ganz unten auf dieser Seite).

Nachdem ihr eure Rute klar gemacht habt und die Schnur durch die Ringe gezogen wurde, geht es los. Es kommt auf die Schnur, erst der Stopper, dann das Blei mit der langen Seite vom Hartrohr in Richtung Rute, dann eine Gummiperle und zum Schluss wird das Rig am Ende der Hauptschnur mit einem Grinnerknoten befestigt .

Nun sieht eure Montage so aus wie auf dem Bild und ist einsatzbereit.

Wenn man nun diese Montage als Laufblei-Montage einsetzen möchte, so lässt man einfach den kleinen Stift vom Stopper weg (siehe Bild2) und fertig.

Bild Montage 1:

2. Sehr einfach und gut

Das Material von Bild 6 wird benötigt

Wir fangen an, indem wir die Tube auf die Hauptschnur schieben, in Richtung Rute. Dann wird das Blei (so zusammen gesetzt, wie auf Bild3) auf die Hauptschnur geschoben und mit der Tube verbunden (zusammen stecken) (siehe Bild Montage2/1). Ein Rig wird am Ende der Schnur mit einem Grinnerknoten befestigt und der Wirbel vom Rig in das Gummi vom Blei gesteckt (siehe Bild Montage2/2). Fertig und Bingo. Jetzt sieht die Montage so aus wie auf dem Bild Montage 2.

Montage 2/1

Montage 2/2

Montage 2



Kleiner Tipp zum Schluss.

Sehr wichtig ist es beim Auswerfen darauf zu achten dass das Blei an gespannter Schnur abtaucht. Ihr solltet den Futterplatz überwerfen und kurz vor dem Auftreffen des Bleies auf dem Wasser das Ablaufen der Schnur von der Rolle mit dem Zeigefinger stoppen. Dann auch so lange halten, bis das Blei am Grund angekommen ist. So wird verhindert, dass sich das Rig beim Abtauchen um das Blei wickelt.

Viel Spaß mit den Montagen und viele Dicke Karpfen auf der Matte.
Material folgender Hersteller kann ich ruhigen Gewissens empfehlen da es selbst verwende:
Fox, Korda, Mika, Kryston.
Über Google werdet ihr sicherlich genügend Informationen zu diesen Herstellern finden.

Achim

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen