«

»

Mrz 12

Hechtsichere Dropshot-Montage

Wer sich schon mal mit dem Thema Dropshot beschäftigt hat, wird eventuell gemerkt haben, dass diese Art zu Angeln genauso gut auf Hecht funktioniert und nicht nur Barsch und Zander zum Anbiss verführt. Sobald der Hecht zum Thema wird, muss man auch sofort bei der Wahl des Vorfaches umdenken. Hier muss also Stahl her, da dies das einzige Material ist, das sicher den scharfen Hechtzähnen standhält.

Für die dargestellte Montage benötigt man folgende Materialien:

  • Stahlvorfach
  • Monofile Schnur
  • Klemmhülsen
  • Tönnchenwirbel
  • Gummiperlen
  • Dropshot- oder Ösenhaken
  • Dropshot-Blei

Zunächst wird der Tönnchenwirbel an das Stahlvorfach mittels einer Klemmhülse montiert. Danach zieht man eine Gummiperle, den Haken, wieder eine Gummiperle und schließlich die zweite Klemmhülse auf das Stahl.

Fixiert wird die Montage indem die Klemmhülse gequetscht wird.

An das andere Ende des Wirbels wird die Monoschnur befestigt, an der das Blei angebracht wird.

So sieht schließlich die fertige, hechtsichere Montage mit Köder aus. Der entscheidende Vorteil dieser Montage ist, das sich der Köder zusätzlich noch wie ein Helikopter um das Vorfach drehen kann und somit einen zusätzlichen Reiz aussendet.

Eine weitere Möglichkeit einer hechtsicheren Dropshot-Montage zeigt die folgende Abbildung. Hier wurde ein sog. Stand-Out-Haken verwendet. An den Haken wird jeweils das Stahl und die Monoschnur befestigt.

Vielleicht sind die gezeigten Montagen ja etwas für euch. Probiert es einfach mal aus.

Petri heil.

ao-banner3

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen