Dominik

Informationen zum Autor

Name: Dominik Berg
Angemeldet seit: 17. Oktober 2009

Aktuelle Beiträge

  1. Viel Petri im neuen Jahr wünscht das Angler Online Team! — 30. Dezember 2020
  2. Das Angler Online Team wünscht eine schöne Weihnachtszeit! — 20. Dezember 2020
  3. Esox Dame zeigt Biss — 24. August 2020
  4. Nachts wenn alles schläft … — 1. Juni 2020
  5. Moderlieschen / Leucaspius delineatus — 1. März 2020

Die meisten Kommentare

  1. Makrele& Flusskrebs in einem Boot — 2 Kommentare
  2. Kleine Geschichte des Angelsports — 1 Kommentar

Liste der Autorenbeiträge

Mein Arbeitseinsatz

  An einen Samstag war es wieder soweit, wie jedes Jahr trifft sich unser Angelverein zur gemeinsamen Gewässerpflege an unserem See, immer ein Event das man sich geben muss!!!.

Weiter lesen »

Der Wasserskorpion (Nepa Cinerea)

“Ihhh,Pfuii was ist das??”  diesen Ausruf hat vielleicht schon jemand am Wasser gehört wenn Kinder im Uferbereich schnorcheln. Entweder hat sich eine Libellenlarve, ein Gelbrandkäfer oder ein Wasserskorpion in den Haaren verfangen und klettert eher unästhetisch am erstarrten Kind herunter. Ist man so nett und teilt dem Kind noch mit, dass es sich um ein …

Weiter lesen »

Der Hummer

Es gibt als erstes die Hummerartigen (Nephropidae) Ein einfaches Merkmal sind die großen kräftig ausgebildeten Scheren.

Weiter lesen »

Plattfischrolle mit Käse-Erdbeerfüllung

Plattfischrolle mit Käse-Erdbeerfüllung Ich habe einmal wieder in der Küche gestanden und mich gefragt was darf es heute an Fisch sein? Bismarck ist aus und etwas Warmes sollte her. Am besten fruchtig und schnell zubereitet, vielleicht etwas mit Mango oder so. Da kam mir die Kaltschale in den Sinn die ich für meine Frau machen …

Weiter lesen »

Urlaub und Angeln im Land der tausend Seen Teil 2

Einen Fehler sollte man Grundsätzlich nicht machen. Wie ich völlig uninformiert im Urlaub auf fremden Terrain angeln zu wollen. Und sich Einbilden bei so viel Wasser….

Weiter lesen »

Urlaub und Angeln im Land der tausend Seen. Teil1

Teil 1 Es liest sich schon vielversprechend, wenn die Mecklenburgische Seenplatte sich so benennt  wie Finnland. Ob dies auch ein Garant für Entspannung, Entdeckungen und Angelei ist wollte ich herausfinden.

Weiter lesen »

Anglerwissen: Der Wasserfrosch oder wenn der Hecht nicht beisst….

Wenn der Frosch im Schilfe springt, den Angler auf die Palme bringt.  Denn jener vermutet Räuber wie Barsch und Hecht  in der  Flach-Sumpf-Uferzone. Nicht zu Unrecht. Doch in bestimmten Monatsabschnitten sind es andere Wasser liebende Tiere die mit planschen und Geräuschkulisse auf  sich aufmerksam machen. Die Rede ist vom Wasserfrosch sein lat. Name Pelophylax. Vollständiger …

Weiter lesen »

Angeln ohne Angelschein kann teuer werden!

Schwarzangeln ist kein Kavaliersdelikt und  sobald die Angelschnur mit Haken im Wasser und kein gültiger Angelschein vorhanden ist, gilt der Tatbestand der Fischwilderei als gegeben. Also erst die Schulbank und dann an das Wasser um ohne Sorge das Hobby geniessen!   Zum Bußgeldkatalog auf das Bild klicken Deutschland bestimmt strenge Regeln

Weiter lesen »

Anglerwissen: Der Fischegel (Piscicola geometra)

Fischkrankheiten: Kein schönes aber nützliches Thema, denn nicht alle Flossenträger sind rundum wie ein Fischstäbchen ohne Makel. Es lasst sich sehr viel uber den Zustand des Fanggewässers schließen und mit etwas Wissen darüber lässt sich auch ein grosser Teil behandeln.Ein nicht so attraktiver Beifang ist der:

Weiter lesen »

Gefüllte Tincapakete auf Krabbe und Lauch

Damit  nicht immer die Meeresfische im Vordergrund stehen, habe ich einmal in meiner Truhe etwas „Süßes“ herausgeholt. Die Zutaten im Überblick: 4 mittlere Schleiefilets, Zitronensaft, Salz. Zum füllen benötigt man: ca. 200g Lauch (Frühlingszwiebel), 125g Zwiebeln, 50g Butter, 200g ausgelöste Krabben, 1 Bnd glatte Petersilie, 2 Salbeiblätter, 1 EL Tomatenmark, Weißer Pfeffer, 8 Scheiben durchwachsenen …

Weiter lesen »

Eine kleine Erzählung über Odonata oder Wasserjungfern

An schönen Sommertagen kann man sie beobachten, eine Vielfalt an Insekten beim Angeln. Mein besonderes Augenmerk galt einer besonders anmutigen Kreatur mit großen Flügeln. Beim erholenden Ansitz bekam ich Besuch von einem, wie ich meine  größeren Exemplar seiner Gattung. Mit einer Selbstverständlichkeit landete eine Libelle auf dem Blank meiner Angel, wippte wie von einem inneren …

Weiter lesen »

Jan 28

Gefüllte Makrele mit Schwarzwälder Schinkenbinde

Hallo liebe Feinschmeckergemeinde, heute ist einmal die Makrele drann, ich hoffe ihr probiert es einmal aus. Die Zutaten im Überblick: 4 Makrelen (ca.1kg),  1 unbehandelte Zitrone, Petersilie(1 Bnd.), 1 Zwiebel, 2 TL. Kapern, 2-3 Knoblauchzehen (je nach Größe),  2 Eier, 3-4 EL Butter, 2TL grüner Pfeffer, 2TL Paniermehl, 2 Lorbeerblätter, 2 TL Senf, Salz, Muskatnuss …

Weiter lesen »

Kleine Geschichte des Angelsports

Die kleine Geschichte des Angelsports. Wenn ich jetzt  schreiben würde, das Angeln ist so alt wie die Menschheit, würde ich mit einer Lüge anfangen. Der Anglerfisch „angelte“ schon eher. Da ich aber den Angelsport meine, ist es schon treffender, es auf  die Menschheit zu beziehen.  Treffend aus dem Grund, da prähistorische Funde aus der Steinzeit …

Weiter lesen »

Jan 15

Dreistacheliger Stichling / Gasteroteus aculeatus

Mit einer Größe von 4-8 cm ist der Stichling ein Winzling.

Weiter lesen »

Gründling / Gobio gobio

Die  Größe liegt bei  beim Gründling bei 10-15cm. Grössere Exemplare sind eher selten und grenzen an 20 cm.

Weiter lesen »

Das Neunauge / Petromyzontidae

Ein Meister der  Täuschung  für uns, ist das Neunauge (Petromyzontidae) Flüchtig betrachtet könnte man wirklich davon ausgehen, was sich da im Wasser tummelt wäre ein Aal und somit ein Fisch. Doch weit gefehlt, dies ist nicht der Fall.

Weiter lesen »

Schlammpeitzger / Misgurnus fossils

Der Schlammpeitzger erlangt eine Größe von 15-30 cm in seltenen Fällen 50 cm. Kennzeichnend sind seine 10 bartfäden um das Maul.

Weiter lesen »

Sonnenbarsch / Lepomis gibbosus

Mit einer Größe von 10-22cm  ist der Sonnenbarsch kein unbedingt kleiner Vertreter der Barsche in unseren Gewässern. Sein Farbspiel ist herrlich.

Weiter lesen »

Steinbeißer,Dorngrundel / Cobitis taenia

Der Steinbeisser  cobitis taenia hat eine Größe von 8-10cm. die max. Größe liegt bei 14 cm.

Weiter lesen »

Stör(e) / Acipenser(idae) Sturio

Ein Interessanter Fisch ist der Stör aus der Familie Acipenceridae. Er unterscheidet sich mit seiner primitivheit als Großfisch von seiner Klasse der Knochenfische als eher schlechter Schwimmer.

Weiter lesen »

Makrele& Flusskrebs in einem Boot

Makrele& Flusskrebs in einem Boot Ein Lieblingsgericht von mir, man kann auch Salzheringe an Bord schicken, sei erwähnt. Die Zutaten  im Überblick. 4 große Kartoffeln, 1l Wasser, weißer Pfeffer, Salz, 3- 4 Makrelen/Salzhering Filets, 1 Zwiebel, Zucker, Essig, 40g Butter, 100g Creme fraice, 100g Flusskrebsfleisch, dt. Kaviar (Seehase), Zum Garnieren : Basilikum oder Schnittlauch.

Weiter lesen »

Kleine Stammesgeschichte des Fisches

Kleiner Einblick zur Stammesgeschichte des Fisches Laut dem Spiegel, sind so ca. vor 380 Millionen Jahren, Fische mit den Merkmalen von Vierbeinern durch die Meere geschwommen. Die frühesten Landwirbeltiere, entstanden im Meer bevor sie vor 365Mill. Jahren an Land kamen. Ein Übergangsbeweis ist der Tiktaalik roseae, der durch eine Öffnung im Kopf Luft holte, wo …

Weiter lesen »

Pollack& Garnelenragout

Pollack & Garnelenragout Die Zutaten für 4 Personen in der Übersicht: 4 Pollackfilets je 200g, 6-8 große Garnelen, 200g Muscheln, 4 EL Zitronensaft, 1 Msp. Zitronenschale, 1Bnd Frühlingszwiebeln, Gemüsezwiebel, 1 Knoblauchzehe, 4 EL Pflanzenöl, 1 große Dose geschälte Tomaten, 8 schwarze Oliven(ohne Kern), Oregano, Salz, schwarzer Pfeffer, 1 Bnd  Petersilie. Leider esse ich als einziger …

Weiter lesen »

Der Taschenkrebs (Cancer pagurus)

Wie eine große Ravioli sieht der Rand des Rückenpanzers der  in etwa 20 Arten von Taschenkrebsen aus. (Cancridae)

Weiter lesen »

» Neuere Beiträge

Zur Werkzeugleiste springen